Wein Geschichte Bacharach Steeg Rhein Mittelrhein-Wein der Weinlagen Großlage Schloß Stahleck Mainz Rheinhessen Bingen Oberwesel Loreley St. Goar Boppard Rhens Koblenz Mosel Moseltouren Reiseführer Deutschland Gutsausschank Kellerbesichtigung Wein Weine Weinangebot, Weinbruderschaft Weinfest Weinfeste Weingüter Weinhaus Weinhotel Weinkauf Weinkeller Weinlese Weinlesefest Weinliste Weinpreise Weinpreisliste Weinpreislisten Weinprobe Weinproben Winzerhof Weinmarkt Winzersekt Weingut Mittelrhein Riesling Müller-Thurgau Kerner Spätburgunder Landgasthof Mittelrheinwein Sektkellerei

Wein-Geschichte von Bacharach am Rhein

Die Anfänge der Weinrebe als Kulturpflanze liegen im Dunkeln. In unseren Breiten waren es sicherlich die Kelten, die mit dem Weinanbau begannen. Beachtliche Leistungen in der Kultivierung der Weinrebe konnten die Römer vorweisen. Sie haben auch den Weinbau an Rhein und Mosel entscheidend beeinflusst und die maßgeblichen Impulse gegeben. Urkunden über Weinbergsschenkungen aus karolingischer Zeit sind die ersten schriftlichen Zeugnisse über den Weinbau am Rhein. Gerade die Geschichte von Bacharach am Rhein ist untrennbar mit dem Anbau und Handel von Wein verbunden.

Altarstein zu Ehren des Weingottes Bacchus

Auch wenn man die Anfänge von Bacharach am Rhein lange Zeit in Verbindung mit dem so genannten Bacchusstein, den Elter- bzw. Altarstein (lateinisch "Bacchi ara"), gebracht hat, so ist der Ort doch keine römische Gründung. Dafür weiß man aber, dass Bacharach am Rhein schon vor den Römern existiert hat, und sein Name auf eine keltische Siedlung namens Baccaracum zurückzuführen ist. "Bacchi ara" war ein Schieferfelsen in Altarform im Rhein, auf dem der Legende nach in guten Weinjahren dem Weingott Bacchus zu Ehren Opfer dargebracht wurden. Leider ist dieser symbolträchtige Felsen – er lag zwischen der Insel Heilesen Werth und dem rechten Rheinufer – nach 1850 bei der Rheinregulierung weggesprengt worden.

Weinberge in Bacharach gehörten Kölner Kirchen

Die ersten gesicherten schriftlichen Hinweise über Weinanbau in Bacharach am Rhein finden sich in Urkunden aus dem 11. Jahrhundert. Ihnen ist zu entnehmen, dass Weinberge und Zehntrechte an Kölner Kirchen übertragen wurden, insbesondere an das Kölner Andreasstift.

Bacharacher Wein in aller Welt

Der Bacharacher Wein war im Mittelalter in aller Welt geschätzt. Von Papst Pius II. (1458 bis 1464) berichtet ein Dokument, dass er sich jährlich ein Fass Wein nach Rom kommen ließ. Auch Kaiser Wenzel (1378 bis 1400) schien dem Wein aus Bacharach am Rhein sehr zugetan zu sein. Gegen die Entrichtung von 4 Fuder Wein (4000 Liter) der Weinlagen Voigtsberg und Kühlberg entließ er die Stadt Nürnberg aus ihrer Schuld.

Zechgesellschaften und Trinkstubengesellschaften im Mittelalter

Schon früh schlossen sich in Bacharach und im Viertälergebiet angesehene Winzer und Bürger zu Zechgesellschaften und Trinkstubengesellschaften zusammen. Voraussetzung für die Gründung dieser genossenschaftlich organisierten Vereinigungen war die Befreiung der Weinbauern aus dem Lehensverband. Der Weinbau wurde auf gemeinsamem Grundbesitz betrieben. Zu beachten ist, dass die damalige Bezeichnung "Zeche" nicht im heutigen Sinne, sondern eher im Sinne von Innung oder Zunft zu verstehen ist. Natürlich gehörte aber auch die Pflege von Geselligkeit und Frohsinn zu den Zielen dieser Vereinigungen. Die Tatsache, dass die Zechgesellschaften auch durch kurfürstlichen Besuch beehrt wurden, ist ein Zeichen für das hohe Ansehen, das sie in der Öffentlichkeit genossen.

Wichtigster Umschlagplatz für Wein am Mittelrhein

Der Weinbau am Mittelrhein und eine günstige Lage bescherten Bacharach im Mittelalter eine wirtschaftliche Blütezeit. Ab dem frühen 13. Jahrhundert entwickelte sich das Städtchen zum wichtigsten Handelsplatz, Stapelplatz und Umschlagplatz für Rheinwein, aber auch Holz aus dem Hunsrück. Wegen der Schifffahrtshindernisse "Binger Loch" bei Bingen und "Wilder Mann" bei Bacharach konnten erst ab hier größere Schiffe rheinabwärts benutzt werden. Der Kranenturm erinnert noch heute an diese Zeit. Mit dem Dreißigjährigen Krieg (1618 bis 1648) setzte jedoch der wirtschaftliche Niedergang von Bacharach am Rhein ein. Die Stadt verlor in der Folgezeit ihre Vormachtstellung als größter Weinstapelplatz, nicht zuletzt durch die unwirtschaftlichen Rheinzölle.

Bacharacher Weinmarkt

Weithin bekannt waren die großen Bacharacher Weinmärkte, deren früheste Erwähnung auf das Jahr 1498 zurückgeht. Sie fanden statt bis 1742. Hier fanden sich Kaufleute, Ritter, Kleriker, Fürsten und sogar gekrönte Häupter ein. Die Weinpreise wurden durch eine Kommission festgelegt, sodass ein freier Weinverkauf praktisch nicht möglich war. Kein Weinfass durfte unter dem festgelegten Preis an den Mann gebracht werden. Kriege und Missernten im 17. und 18. Jahrhundert führten zu enem Rückgang und schließlich zum Ende der Weinmärkte.

Den berühmten Bacharacher Wein genießen

Trotz aller Rückschläge ist der Weinbau in Bacharach am Rhein und der Region noch heute ein bedeutender Wirtschaftsfaktor. An der Stelle des ehemaligen Kranenschiffes zwischen Münztor und Zolltor drängen sich heute die vielen Ausflugsschiffe, deren Passagiere wie Victor Hugo die Rheinromantik in Bacharach am Rhein sehen und bewundern, aber auch den berühmten Bacharacher Wein genießen wollen.

Mittelrhein-Wein der Weinlagen Großlage Schloß Stahleck

Weinfest in Bacharach am Rhein

Mehr vom Mittelrhein-Wein

16 Burgen auf der linken Rheinseite zwischen Bingen und Koblenz

14 Burgen auf der rechten Rheinseite zwischen Rüdesheim und Lahnstein

Hotels am Rhein | Hotels auf Burgen am Rhein | www.loreleytal.com | www.rheinhotel.com Ferienwohnungen, Apartments | www.burghotel.de

Hotels on the Rhine river | Castle Hotels on the Rhine river

Weinwanderung am Mittelrhein zwischen Bingen und Bonn am Rhein
  1. Oberwesel w554getr, ideal geeignet bei Anreise mit Bahn, Bus oder Schiff:
    Geführte Mittelrhein-Weinwanderung durch die Weinberge bei Oberwesel am Rhein zum Sieben-Jungfrauen-Blick, Gelegenheit zu Mittelrhein-Weinprobe im Weinberg, unverbindlich anfragen oder buchen
  2. Boppard w561rbac: ideal geeignet bei Anreise mit Bus, auf Anfrage auch Anreise mit Bahn oder Schiff:
    Geführte Mittelrhein-Weinwanderung durch die Weinberge im Bopparder Hamm, inklusive Mittelrhein-Weinprobe mit 5 Weinen, unverbindlich anfragen oder buchen
  3. Boppard w561bfel: ideal geeignet bei Anreise mit Bus, auf Anfrage auch Anreise mit Bahn oder Schiff:
    Geführte Mittelrhein-Weinwanderung durch die Weinberge im Bopparder Hamm, Gelegenheit zu Mittelrhein-Weinprobe mit 5 Weinen und Kellerführung, unverbindlich anfragen oder buchen
  4. Bacharach w554bkem:
    Bacharach, Weinwanderung im Bereich Postenturm / Steeger Tal
    auf Anfrage.
  5. Mittelrhein allgemeine Anfrage: Geführte Weinwanderung am Mittelrhein inklusive Weinprobe im Weinberg zwischen Bingen und Bonn am Rhein unverbindlich anfragen oder buchen

Glühwein-Wanderung-Termine November, Dezember, Silvester, Neujahr

 

Bacharach am Rhein Steeg Breitscheid Neurath Medenscheid

Bacharach Hotel Hotels Pension Pensionen Apartment Apartments Ferienwohnung Ferienwohnungen

Veranstaltungen Kalender Events Termin Feuerwerk Veranstaltungskalender

Burg Stahleck bei Bacharach, Rhein

Impressionen Bacharach Rhein

Fotos Liebenswerte Stadt Bacharach Rhein Bilder

Stadtrundgang durch Bacharach am Rhein

Stadtmauerrundweg Bacharach am Rhein

Peterskirche Bacharach

Ruine Wernerkapelle

Rheinanlagen Schiffahrt auf dem Rhein, Romantik zum Verlieben

Mittelrhein Weinproben Wein Weinwanderung

Wein Weinmarkt Geschichte Weingut Weingüter Bacharach

Rhein Weinfest Weinfeste

Fahrradtouren, Biken, Wandern, Klettern, Boulen, Campen, Surfen, Angeln, Schwimmen

Silvester 2016 2017 Sylvester Rhein Silvesterveranstaltung Silvestergala Silvesterreise Silvesterfeier Silvesterball

Lageplan, Stadtplan
city road map, maps

Wanderungen Wandern

Schifffahrt auf dem Rhein

Loreley Freilichtbühne Loreleyfelsen Lied Sage

Viertälergebiet, Trechtingshausen, Niederheimbach, Oberheimbach, Rheindiebach, Oberdiebach, Manubach

Burg Stahleck bei Bacharach, Rhein

Ruine Stahlberg, Bacharach-Steeg

Ruine Fürstenberg bei Rheindiebach

Burgen am Rhein linke Rheinseite: Burg Rheinfels Klopp Schönburg Rheinstein Reichenstein Stolzenfels Mäuseturm

Burgen Rhein rechte Rheinseite: Marksburg Pfalz Pfalzgrafenstein Katz Gutenfels Maus Festung Ehrenbreitstein Ehrenfels

Rheinlauf von Bingen bis Koblenz und von Rüdesheim bis Lahnstein

 

.

© 1997-2016 www.mittelrhein.net | www.bacharacb.mittelhrin.net | E-Mail | Impressum Alle Rechte vorbehalten. Ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.
Stand: Montag, 11. April 2016